Pastoralverbund Soest

Kinder bauen LebkuchenhaeuserAnfang Dezember, zu Beginn der Adventszeit, beginnt auch in den Gruppenstunden die Vorfreude auf Weihnachten. Diverse Weihnachtsmärkte und traditionelle Krippen gibt es vielerorts zu bestaunen und holen die Weihnachtsstimmung in die Stadt.

Doch wie sehen Kinder eine Stadt voller Weihnachten? Diese Frage stellten sich die Messdienergruppen „Die 11-Freunde“ und „Die Friedenstauben“ und wollten dies in einer Projektarbeit in den Adventswochen umsetzten. So begann der Bau einer Lebkuchenstadt.

Am ersten Projekttag wurden aus einem Teig die Wände für die Häuser gebacken. In den folgenden Wochen bauten die Kinder dann auf kreative Weise verschiedenste Häuser. So entstanden unteranderem ein Rathaus, eine Bushaltestelle und sogar ein Snowboard-Verleih. Auch eine Krippe mit Christkind durfte natürlich nicht fehlen.

Das wichtigste, mit viel Farbe und Lebkuchenduft soll diese Stadt weihnachtliche Freude ausstrahlen. Am Ende des Projektes konnten die Kinder ihre Häuser mit nach Hause nehmen und die süße Freude mit Familie und Freunde teilen und verzehren.

Lebkuchenhaeuser